Hansen-Haus auf der Roten Liste

Der Deutsche Kulturrat hat das Heinrich-Hansen-Haus auf die Rote Liste der gefährdeten Kulturinstitutionen, -vereine und -programme gesetzt. Dazu heißt es in der Erklärung: „Das Institut für Bildung, Medien und Kunst (IMK) in Lage-Hörste steht vor dem Aus.“ Damit die Bildungsstätte, ein Symbol für Eigeninitiative und kollektivesgesellschaftlichesEngagement, erhalten bleiben könne, müsse der Verein Freunde und Förderer der Bildungsstätte Lage-Hörste zur Sitzung des Gewerkschaftsrates vom 11. bis 13. Mai 2015 ein tragfähiges Zukunftskonzept vorlegen. „Tausende Betriebsräte, Vertrauensleute, Gewerkschafter und Funktionäre haben dort solidarisches Handeln gelernt“, heißt es in der Erklärung weiter.

Der Deutsche Kulturrat, gegründet 1981, ist die Dachorganisation der bedeutenden Kulturorganisationen und Verbände von Kultureinrichtungen und wird von der Bundesregierung umfänglich gefördert. Auch ver.di ist Mitglied des Deutschen Kulturrats. Auf seiner so genannten Roten Liste  werden Kultureinrichtungen (zum Beispiel Theater) oder auch Kulturveranstaltungen (zum Beispiel Festivals) benannt, die insbesondere aus finanziellen Gründen in ihrer Existenz gefährdet oder deren Arbeit deshalb drastisch eingeschränkt werden sollen. Die Aufnahme in dieser Liste, auf die jeder der Aufgeführten gerne verzichten würde, ist auch eine Auszeichnung für eine besondere kulturpolitische Arbeit oder Bedeutung.

Hier dazu ein Bericht in der Neuen Westfälischen von Dienstag, 29. April 2015:

Bildschirmfoto 2015-04-29 um 01.20.58

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und der Bericht des Deutschen Kulturrats:

rote liste 2

Teile das mit Freunden:Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Ein Gedanke zu „Hansen-Haus auf der Roten Liste

  1. Gewerkschaftliche Bildung auf der roten Liste! Wer hätte das gedacht. Ein starkes Signal an ver.di und den Gewerkschaftsrat, die Schließung vom Tisch zu nehmen. Zumal wir einen schlüssiges und finanzierbares Konzept für den Weiterbetrieb vorlegen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.